EDEN_Kal2016_Bestellung_CEWE10

Wir alle arbeiten unter der Maxime: höchst effizient sein zu wollen – Effizienz beschreibt den Grad der Zielerreichung hinsichtlich des Kosten-Nutzen-Aufwands.   Das betrifft auch mein Sozialverhalten – Umgang mit Konflikten. Wir sind lösungsorientiert und hassen es, Ressourcen wie Kraft und Zeit zu verschwenden. Die Kosten erscheinen uns im Vergleich zum noch nicht greifbaren Nutzen zu hoch!   Konflikte – …

Read more →
EDEN_Kal2017_August

zwischen dir und mir Arbeit und Spiel Kampf und Tanz Gewohnheit und Leidenschaft fremd und erkannt   zuhause !? Ja, die Harmonie zum anderen (ob zum Partner oder zu Gott) muss immer wieder neu erobert werden. Das geschieht für mich in sich scheinbar widersprechenden Gegensätzen. Das Ergebnis ist für mich “zuhause”: kein Ort, sondern die eroberte Verbindung zu dieser Person.

Read more →
EDEN_Kal2016_Bestellung_CEWE8

“Unsere Wahrnehmung ist grob unfair!” Sie ist viel zu oft auf das fixiert, was schwierig, mangelhaft oder unsicher ist. Deswegen raten uns Psychologen: Wir müssen eine faire Wahrnehmung einüben. Unsere Blick schärfen für Dinge, die gut sind, die uns weitergebracht haben, für Vorrechte und Privilegien, die wir genießen dürfen. Eine faire Wahrnehmung einzuüben ist besonders wichtig im Blick auf unsere …

Read more →
EDEN_Kal2016_Bestellung_CEWE7

Vielfalt als Lebens- Würze…. ? Das erste was mir in den Sinn kommt ist: “Ja aber viele Köche verderben doch bekanntlich den Brei!“ Und zu würzig ist auch nicht gut, denn da verbrennt man sich den Mund. Zu vielfältig sollte es daher also auch nicht sein. Und doch: Unser Leben braucht neue Impulse, Veränderung, Erneuerung, Vielfalt. Eine Schlussfolgerung könnte sein, das nicht …

Read more →
EDEN_Kalender_Mai_2017

In unserem Beruf werden viele von uns echte Experten und wir laufen zu Höchstleistungen auf. Unsere fachlichen Fertigkeiten sind ausgeprägt. Doch wie sieht es aus, wenn es darum geht unser Denken flexibel zu halten (z.B. einen Streit mit dem Kollegen zu lösen oder neue Sichtweisen anzunehmen). Sind wir auch hierin auch Experten? Der Knackpunkt ist meistens unser Denken. Wir können fachlich vieles …

Read more →
image001

Du musst dein Leben ändern!   Hören wir das nicht immer wieder im Alltag? Und wenn es nicht das ganze Leben ist, dann vielleicht einzelne Bereiche davon. Ob es unsere Ernährung ist, mehr Sport oder unsere Work-Life Balance. Theoretisch wissen wir viel, aber die Umsetzung im Alltag ist eher die Herausforderung. Ein altes Blechschild über meinem Schreibtisch erinnert mich daran, …

Read more →
EDEN_Kal2016_Bestellung_CEWE4

Das Statement: “Agree to disagree“ passt zum Monatsspruch März auf unserem EDEN-Vielfalt-Kalender und kann uns in vielerlei Auseinandersetzungen sehr gut unterstützen: Meinungsverschiedenheiten sind gut und o.k., wenn wir in diesen nicht die Gemeinsamkeiten und das gemeinsame Ziel aus den Augen verlieren. So kann auch aus unterschiedlichen Meinungen etwas sehr Gutes entstehen. Wenn wir die Verbindung zu den Menschen -mit denen wir …

Read more →
Bildschirmfoto 2017-02-03 um 11.59.13

Auch wenn die VUCA Lösungs-Begriffe: V.ision, U.nderstanding, C.larity, A.gility nicht logisch oder analytisch abgeleitet wurden, so kann doch gesagt werden, dass hier viele der benötigten Kompetenzen erfasst wurden, um mit den VUCA Herausforderungen angemessen umzugehen. Die wichtigsten neuen Kompetenzen, die Unternehmen für eine VUCA Welt brauchen sind:   Kompetenzen zur Volatibilität und der Unbeständigkeit: * Ressourcen- und Schwankungspuffer * Strategische Partnerschaften schliessen Kompetenzen zur …

Read more →
Bildschirmfoto 2017-02-03 um 11.57.56

VUCA (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) bedeutet zusammengefasst: Die Welt im Allgemeinen und auch das System der Arbeitsmarktes  hat sich grundsätzlich verändert. Nicht die Elemente des Systems – die Menschen selbst – sondern vielmehr die Beziehungen zwischen diesen Elementen. Information und Materie fließen in einer vervielfachten Geschwindigkeit und Effizienz um und durch die Welt. Das hat die entscheidungsrelevanten Variablen und deren Beziehungen untereinander grundsätzlich …

Read more →
Bildschirmfoto 2017-02-01 um 18.09.44

It is not the strongest of the species that survives, nor the most intelligent that survives. It is the one that is most adaptable to change. Ob Charles Darwin diesen Spruch nun wirklich genau so von sich gab ist nicht von so grosser Bedeutung, wie der Inhalt dieses Quotes: Das Akronym V.U.C.A. (kurz für V.olatility, U.ncertainty, C.omplexity, A.mbiguity) beschreibt die …

Read more →